LSV Saar unterstützt die LSV Schleswig-Holstein

LSV Saar steht LSV Schleswig-Holstein bei

Die Landesschülervertretung des Saarlandes unterstützt wie viele andere Landesschülervertretungen ebenfalls das Anliegen der LSV Schleswig-Holstein, die bisherige Begrenzung der Zugangsberechtigung der Berufsschulen mindestens auf das 27. Lebensjahre auszuweiten und eine finanzielle Unterstützung durch den Bund anzustreben. Um unter anderem den Geflüchteten einen nachhaltigen Bildungsweg zu ermöglichen, führt kein Weg an der Anhebung der Berufschulpflicht über das 27. Lebensjahr hinaus vorbei. Ebenso wenig, wie die Bundesländer mit den finanziellen Aufwendungen alleine gelassen werden dürfen. Es ist für uns als Landesschülervertretung essentiell, dieser Forderung explizit Nachdruck zu verleihen, damit die Schulen der Bundesländer in Ausstattung und Personal, sowie die Flüchtlinge auf ihrem Weg in diese Gesellschaft so gut wie möglich unterstützt werden können.

Das Schreiben an die Ministerpräsidenten der Länder:

Brief-an-Herrn-Albig-und-den-Kreis-der-MP-zur-Ausweitung-der-Berufsschulpflicht