Bundesschülerkonferenz

Die Bundesschülerkonferenz

Die Bundesschülerkonferenz ist ein loses Gremium von Landesschülervertretungen aller Länder. Lose weil Bildung immer noch Länder Sache ist, wie in unserem Grundgesetz verankert, deshalb erscheint ein gemeinsames Bestreben oft unpassend, weil es auf Bundesebene kein entsprechendes Pendant gibt. Zwar Tagt auch die Konferenz aller Bildungsminister in der KMK – der Kultusministerkonferenz, jedoch dient diese auch eher dem Austausch, als der gemeinsamen Verpflichtung, außer in wenigen Punkten. Ein Pendant auf Elternseite bildet der Bundeselternrat, welcher jedoch einen allgemeinpolitischen Anspruch hat. Dennoch bildet die Bundesschülerkonferenz, auch BSK eine Plattform um Forderungen, die Länderübergreifend mehr Erfolg haben zu begehen und den Austausch zwischen Landesschülervertretungen zu fördern.

Aktuell

Womit Landesschülervertretungen zu kämpfen haben, hat der Bund noch größere Schwierigkeiten. Die Fluktuation. So kommt es alle Jahre vor, dass sich eine Bundesschülervertretung erst neu finden muss, nachdem LSV´en zerbrechen und alte Kontakte ausscheiden. Seit einigen Jahren hat die Bundesschülerkonferenz wieder an Fahrt gewonnen und trifft sich nun mindesten 4 Mal jährlich. Diese Treffen finden abwechselnd in den Mitgliedsländern statt. Mitglied der Bundesschülerkonferenz ist jede LSV, die die Mitgliedschaft von sich aus erklärt. Nur wenn alle Bundesländer dabei sind, besteht Aussicht auf eine offizielle Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Allerdings dürfte dieses Ziel schwer zu erreichen sein. Mit zunehmender Ebene entwickelt sich eine Schülervertretung immer mehr zum Politikum. Ist an der Schule noch die Handyreglung ein Thema, wird auf Landesebene schon die Frage zwischen zweigliedrigem und dreigliedrigem Schulsystem diskutiert. Auf Bundesebene nimmt das ganze schnell absurde Ausmaße an, weshalb die Bundesschülerkonferenz ständig bebt. Aber das ist Demokratie und das ist auch gut so!

Europäische Schülervertretung

Wie Ihr Euch schon denken könnt, ist das Ende der Partizipation mit der Bundesschülerkonferenz noch lange nicht gegeben. Darüber hinaus gibt es Gremien wie OBESSU oder EUPAS. Jedoch handelt es sich hierbei oft um Repräsentanten verschiedener Parteien und ein allgemeinpolitischer Vertretungsauftrag ist verloren. Als Landesschülervertretung hat man zwar die Möglichkeit auch direkt in einer solchen Organisation mitzuwirken, jedoch obliegt dieses Aufgabe in unseren Augen einzig die Bundesschülerkonferenz. Dennoch kann ein Austausch mit Landesschülervertretungen anderer Länder auch interessant sein. Die LSV Saar hat ihrerseits eine Partnerschaft mit der Schülervertretung Lettlands.

 

 

Wir in der Bundesschülerkonferenz